Wandbildprojekt fertiggestellt und eingeweiht

Bereits im vergangenen Sommer wurde mit der Erstellung des Wandbildes an der S-Bahnstation Mittlerer Landweg begonnen. Der erste Teil ist bereits im Oktober 2019 vom Bezirksamtsleiter des Bezirksamtes Bergedorf Arne Dornquast enthüllt und vorgestellt worden.

Nun ist auch die zweite Hälfte an der gegenüberliegenden östlichen Seite und das Bild vollendet worden. Die Entwürfe sind mithilfe der Bewohner*innen des Fördergebiets am Mittleren Landweg entstanden. Alte und neue Nachbar*innen haben die Künstlerin Annette Prüfer und den Künstler Kai Teschner bei der Vollendung des Wandbildes unterstützt.

Begegnung, nachbarschaftliches Miteinander und das vielfältige Zusammenleben sind wichtige Ziele des im Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) festgelegten Fördergebiets Mittlerer Landweg – wenn auch in diesem Jahr unter erschwerten Bedingungen mit entsprechenden Corona-Auflagen. Trotz dessen haben insgesamt 23 Kinder zwischen 7 und 13 Jahren und elf Erwachsene an sechs Tagen in den Sommerferien gemeinsam an dem Projekt mitgewirkt.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Am 17. September 2020 hat Bezirksamtsleiter Arne Dornquast das Wandbild in einer kleinen Runde mit Beteiligten symbolisch enthüllt.